Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Impulse für GründerInnen

Montag, 23.05.2016, Studieren

Venturepreneurship Aula: hautnahe Einblicke in die unternehmerische Praxis

Gründungspotenzial und -interesse sind an der Karl-Franzens-Universität Graz reichlich vorhanden. Einen vollen Festsaal lieferte am 20. Mai 2016 bei der Venturepreneurship Aula – eine Kooperation von Uni Graz und TU Graz – den Beweis dafür. Persönlichkeiten aus der Venture- und Entrepreneurship-Szene geben regelmäßig spannende Einblicke in ihre Welt. Die Veranstaltungsreihe wurde vom Zentrum für Entrepreneurship und angewandte Betriebswirtschaftslehre der Uni Graz unter der Leitung von Rektor a.D. Alfred Gutschelhofer ins Leben gerufen. Das Ziel: Bei den regelmäßigen Events unternehmerische Praxis und universitären Diskurs zusammenzubringen um Impulse zur Finanzierung junger, innovativer Unternehmen zu setzen.

Impulse lieferten dieses Mal unter anderem Thomas Krautzer, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Steiermark, Karin Brauneis-Ryan, Investorin & Financial Advisor, Alfred Luger, Co-Founder & COO von Runtastic, Stefan Kalteis, Serial Entrepreneur (123people, payolution, allaboutapps) und Investor (Runtastic, Wikifolio, Tripwolf) sowie Gabriel Grabner, Investor und Partner bei Michael Grabner Media GmbH.
Neben den erfolgreichen UnternehmerInnen und zahlreichen Studierenden waren auch Peter Riedler, Vizerektor für Finanzen, Ressourcen und Standortentwicklung, TU-Rektor Harald Kainz und Thomas Foscht, Dekan der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Graz, anwesend.

Vizerektor Riedler verwies auf bereits bestehende Aktivitäten wie den Science Park und das Entrepreneurship-Netzwerk: „Im Sinne des Technologietransfers will die Uni Graz Anreize verstärken, um die Anzahl jener aus der Universität kommenden Unternehmensgründungen weiter zu steigern. Ein geplantes Zentrum für Wissens- und Innovationstransfers bildet dafür ein Schlüsselprojekt.“ Und: „Wir wollen an der Universität in allen Bereichen, wie in der Theologie und in den Geisteswissenschaften das unternehmerische Potenzial hervorhaben.“

„Wir investieren immer wieder in österreichische Startups“, so Alfred Luger. Mit seinen Co-Gründern von Runtastic hält er bereits zahlreiche Beteiligungen (Tractive, Linemetrics oder ganz aktuell Storyclash). „Zu Beginn hatten wir niemanden, der an uns geglaubt hat und in uns investieren wollte“, ergänzt Luger. Ähnlich direkt war Karin Brauneis-Ryan in ihrer Keynote: „In Österreich investiert man lieber in Immobilien anstatt in innovative Unternehmen. Und rund 150 Milliarden Euro liegen alleine auf österreichischen Sparkonten.“

Am Ende der Veranstaltung präsentierten drei studentische Unternehmen (Workout Deals, Doro Turbine, Accessio) vor der großen Menge in der Aula. Zuvor wurden sie im Rahmen der Lehrveranstaltung „Venturepreneurship Forum“ von Serial-Entrepreneur Stefan Kalteis und Investor Gabriel Grabner ein Semester lang gecoacht. Durch die Veranstaltung führte Gerold Weiß, Start-up-Professor an der FH-Oberösterreich.


Martin Mader (Uni Graz), Michael Eisler (Startup 300), Alfred Luger (Runtastic), Vize Rektor Peter Riedler (Uni Graz), Karin Brauneis-Ryan (Brauneis&Partner), Gerold Weiß (FH-Oberösterreich), Gabriel Grabner (Michael Grabner Media), Bernhard Lehner (Startup 300), Matthias Ruhri (Uni Graz/Up to 11)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.